Trainingslager Portugal

Seit 1. Woche bin ich nun schon mit dem Schweizerischen Ruderverband im Trainingslager Portugal. Eine wunderbare Landschaft umgibt den Lago Azul, auf dem wir in verschiedenen Doppelvierer und -zweier Kombinationen trainieren. Leider ist das Wetter nicht ganz nach unseren Wünschen, aber wie hiess es bei uns im Wald immer:,,Es gibt kein schlechtes Wetter,nur schlechte Kleidung“. Vielleicht haben wir Glück und das Wetter ändert sich in der 2. Woche noch.

trainingslager portugal

Neuer Sponsor

Die Saison 2014 kann kommen!!

Es freut mich sehr, dass ich Model AG als neuer Sponsor von mir hier auflisten darf. Die Model AG ist führend in der Entwicklung und Herstellung intelligenter Karton-Verpackungen aller Art. Gleichzeitig ermöglichen Sie mir ein trainieren auf höchstem Niveau.

Vielen Dank

www.modelgroup.com/de

 

 

 

 

 

 

 

Thurgauer Sportlerwahl

Und ja, ich bin einer von 8 Kandidaten, welcher als Thurgauer Sportler des Jahres in Frage kommt. Dazu brauche ich aber Eure Hilfe, eine Stimme von Euch wäre der Hammer. Danke für Eure Unterstützung!!!!!!!!

Zur Abstimmung geht es über diesen Link:

http://www.tkb.ch/sportlerwahl

Neues Jahr

Wir haben das Jahr 2014 und das heisst für mich, ich habe es auch erst vor kurzem selber realisiert, U23 war einmal. Jetzt gehöre ich den Senioren A an, so schnell kann es gehen. Wobei groß ändern wird sich nichts, auch dieses Jahr werde ich wieder an der Elite-Europameisterschaft, Weltmeisterschaft und endlich wieder einmal am Weltcup-Rotsee teilnehmen.

Dass die Form für 2014 auch stimmt, sind wir schon wieder im Trainingslager in St.Moritz, wo wir die Langlaufloipen unsicher machen. Seit zwei Tagen haben wir nun auch beste Bedingungen. Der Schnee ist schnell und das Wetter könnte nicht besser sein, was will man mehr.

 

111

Trainingslager Magglingen

Ein abverdienen der ,,Wiehnachtsguezli“

magglingen

Ein berühmt, berüchtigtes Trainingslager unter den Ruderer, das Ergo- und Krafttrainingslager in Magglingen. Um Fit über den Winter und schlussendlich stark in die neue Saison zu starten, trainieren wir hier oben nach einem taffen Trainingsplan. Bis zu 3h Ergometer und jeweils einem Krafttraining stehen täglich auf dem Programm. Als Folge der absolvierten Spitzensport-RS, kann ich dieses Trainingslager als WK-Soldat absolvieren und profitiere somit von einer tollen Unterstützung.

Entschädigt wird man hier oben mit einer wunderschönen Aussicht vor und nach dem Training. Schon seit zwei Tagen befinden wir uns um wenige Meter über der Nebelgrenze.

???????

Ganz ehrlich, ich habe keinen Titel für diesen Beitrag gefunden. Denn in letzter Zeit ist so viel gegangen, worauf ich alles einen Bericht veröffentlichen hätte können. Darum alles in kürze gefasst.

Mittlerweile bin ich in den Rhythmus der Schule gekommen. Die ersten Stunden in der Schule waren nicht leicht. Ich hatte mehr mit der Konzentration zu kämpfen, als mit dem Stoff, der mir der Lehrer versucht hat zu erklären. Nach 5 Jahren Schulpause und 3 Wochen verpasster Schulstoff, war das bestimmt nicht der einfachste Einstieg in die BMS. Aber ich hatte nette Mitschüler die mir geholfen haben und jetzt läuft’s und ich bin super zufrieden. Dass eine Abwechslung zum Rudern auch den Erfolgen gut tut, hat sich letzte Woche herausgestellt. So konnte ich meinen Vorjahressieg im Einer bei dem legendären Armadacup vor Damir Martin aus Kroatien(Weltmeister 4x) und Sauluis Ritter aus Litauen (Vizeweltmeister 2x), sowie Olympiasieger Maheé Drysdale und Weltmeister Ondrej Synek verteidigen.

Erst gerade dieses Wochenende hatten wir unser erstes Trainingswochenende vom Nationalkader aus, wo wir viel Einer und Doppelvierer-Kombinationen gefahren sind. Wie Ihr seht, ich bin wieder voll dran, um meine nächsten Ziele zu erreichen.

Armadacup 2013,

Armadacup 2013 001

End of season

End of season

Mit dem A-Finale vom Samstag ist nun die Saison 2013 vorbei. Mir bleiben tolle Rennen, schöne aber auch viele harte Trainings und nicht zu letzt die WM-Goldmedallie in Erinnerung. Durch das konstant gute Training in den letzten Jahren und den physischen Fortschritten in der Spitzensport-RS, wo wir als Profi trainieren konnten, hatte ich gleich zwei Rekorde gebrochen (<7min im Einer und <6min auf dem Ergo). Deutlich gesteigert habe ich mich auch im Kraftberreich, was doch ein super Einstieg in diesen neuen Olympiazyklus ist.

Ich will Euch für Eure Unterstützung danken!!!!!!. Ich geniesse noch ein paar Tage in Seoul, bevor es nächste Woche mit der BMS anfängt. Eine neue Herausforderung, auf die ich mich freue.image