Europameisterschaften in Glasgow

Unter der Italienischen Sonne in Vares sind wir uns momentan, auf die Europameisterschaften von nächster Woche in Glasgow, am Vorbereiten .

Noch bis Sonntag werden wir die guten aber sehr heissen Bedingungen nutzen, bevor es dann am Dienstag nach Schottland an die EM geht. Diese werde ich wie schon am Weltcup in Linz und in Luzern im Doppelzweier bestreiten, allerdings nicht mit meinem gewohnten Partner Roman Röösli, sondern neu mit Barnabé Delarze. Dadurch, dass wir uns aber bereits schon vom Doppelvierer der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro kannten, fanden wir schnell zusammen und können somit auf erfolgreiche Trainingstage zurückblicken.

Diese häufige Wechsel dieser Saison dienen der Mannschaftsfindung und Projektbildung für die nächsten Olympischen Spiele in Tokyo 2020.

Aber vorerst geht es noch darum das Maximum aus den verbleibenden Trainingstage zu holen um an der EM schnelle Rennen fahren zu können.